StartseiteBeratungMotorradbekleidung

Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «NEWS vom MOTO-SHOP-HOLLINGER»

Wenn schon: Gut gerüstet!

Am Angenehmsten ist es natürlich, die geliebten 2Räder bei der unwirtlichen Witterung zu parkieren und auf 4 Räder umzusteigen: Dies ist eindeutig auch DAS SICHERSTE ! Seit ich ein Auto habe, fahre ich im Winter nur noch Motorrad, wenn es sein muss oder wenn es im Winter mal nicht gerade Winter ist... So gibt es in der Region Zürich oftmals Föhn und Temperaturen wie im Herbst oder Frühling: Ich kann mich sogar erinnern, dass es mal im März 30 Grad warm war an einem Wochenende und alle Leute im Garten draussen grillierten, ohne dass die Vegetation irgendwelche Frühjahresboten in Form von spriessenden Knospen an den Ästen der Bäume hatte.

Wetterschutz: Vollvisier «mit Doppelverglasung»

Auf dem Markt gibt es spezielle Winter-Helmvisiere: Wie bei den Fenstern hält eine zusätzliche Folie den Wärmeaustausch zurück und verhindert damit das Beschlagen des Visiers. Teilweise gibt es auch spezielle Beschichtungen, die das Beschlagen verhindern sollen - wie effizient dies funktioniert, entzieht sich meiner Kenntnis. Das Pinlock-Visier für SHOEI-Helme aber kann ich sehr empfehlen.

Da das Sturzrisiko wahrscheinlich etwa 20x grösser ist, würde ich niemandem empfehlen, auf den Schutz eines Vollschutz (Integral-) Helmes zu verzichten. Ein Jet-Helm, mit Visier ausgerüstet, kann zwar die Zugluft vom Gesicht fernhalten, kann aber das Gesicht bei Frontalaufprall nicht schützen.



Neopren-Gesichtsmaske ist GOLD wert!

Dieser Tipp erreichte mich 1993 gerade rechtzeitig: Ein Tag vor der Abreise in die lybische Sahara hatte ich mir aufgrund eines winterfesten Fahrschülers, der bei mir zu Besuch kam, bei 3W in Winterthur-Neftenbach eine solche Gesichtsmaske gekauft. Im Winter ist es selbst in der Wüste kalt und die Luft bei einer Temperatur von 10 Grad fühlt sich bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h an wie bei MINUS 24 GRAD!!!

Sichtbar: SPEZIELL bei Nacht

Vielfach finden die Fahrten im Winterhalbjahr in der Nacht statt: Dabei gesehen zu werden ist das A & O der Gefahrenminimierung! Aber aufgepasst, die Warnwesten, die landauf, landab ganz billig verkauft werden, sind gedacht als Westen für auf einer Unfall- oder Pannen-Stelle herumstehende Personen - dem Fahrtwind eines Töff- oder Roller-Fahrers können sie aber nicht widerstehen.
Richtige Töff-Westen verkauft beispielsweise (für TIPPS bin ich dankbar, konnte bis anhin kein Geschäft ausmachen, wo Westen extra für Töff-Fahrer verkauft werden, die auch bei hohen Geschwindigkeiten weder flattern noch davonfliegen...)



Zurück zu «Tipps»-Hauptseite

Im Thema «Weiter» zu «Tipps zum Einmotten in den Winterschlaf»

Über Pfeil oben rechts «Weiter» zu «NEWS vom MOTO-SHOP-HOLLINGER»

Zurück zum Beratungs-«Inhaltsverzeichnis», zurück um Ausgangspunkt hier

Zurück zu «Tipps»-Hauptseite

Töff, Töff - nüt als Töff !

Direkt zurück zur «Motorradbekleidungs»-Hauptseite

«
TOP» - Zurück zum Seitenanfang