StartseiteDO-Ausfahrten/ArchivDO-AUSFAHRTEN 2016

Über den Pfeil oben links «Weiter» zu «Donnerstag, 14.Juli - Rest.«Löwen» in Meilen»




Bilder von der Besammlung an der Tramstr. 109

Bei dem «Inline-Popup-Fenster» wird immer das Bild, das angeklickt wird, im Grossformat gezeigt!









Der Aufmarsch war riesig und das Wetter zeigte sich von der guten Seite: Schon den ganzen Nachmittag war es trocken und in Richtung Norden sollte es so bleiben. So entschlossen wir uns ad-hoc mit allen Teilnehmern für Stein am Rhein. Ich fuhr mit meiner L-Truppe los in Richtung Bassersdorf-Oberwil, wo ich mich das erste Mal verfranste. Wenden auf dem Bauernhof war angesagt, dann ging es quer durch den Golfplatz (ein Verbotsschild stand nirgends) und schliesslich landeten wir wieder in - Oberwil! Wir sahen in der Ferne die Gruppe von Arthur. So ging es über Brütten, Sonnenhof nach Pfungen und via Aesch (Neftenbach) nach Hettlingen, wo wir eine Pause einlegten. Hinter unserem Rücken brummten Motorräder ...





Pause beim Schwimmbad Herrlingen



Wir nahmen die Fahrt auf und nach Dägerlen sahen wir gerade noch, wie die Gruppe von Arthur im Wald in Richtung Thalheim verschwand. Im Wald trafen wir dann auf frischen Splitt, ein Härtetest für Stephie, die das erste Mal mit dabei war - aber ein kleiner Vorgeschmack, was sie noch antreffen sollte ... Nach der Thurbrücke von Gütighausen, verschwanden sie diesmal in den Rebbergen beim Burghof (Ossingen) - dort trafen wir auf eine riesige Staubwolke eines Mähdreschers, der die ganze Strasse in einen undurchdringbaren Staubnebel versetzte! Über Neunforn erreichten wir Wilen und fuhren die Kehren in die Ebene von Oberstammheim hinunter.



Dort ging es dann in Richtung des Hofes St. Anna, wo mich einige Jugenderinnerungen begleiten, um dann durch den Wald nach Kaltbach hinunter zu fahren. Die Kiesstrasse, die erst ebenaus in den Wald führt, wird im Bereich hinunter immer steiler, eine kleine Mutprobe für diejenigen, die es zum ersten Mal erleben. Ich erkläre aber immer allen, dass sie im Gefälle mit der Motorbremse fahren sollen. So gesehen ist es eigentlich ungefährlich. Stephie hat keine Nerven und suchte sich ihren eigenen Weg nach Stein am Rhein, den sie auch fand.




Sie stiess sie wieder zu uns, als wir unsere Motorräder vor der gesperrten Rheinbrücke parkierten. Eine Freilichtaufführung sorgte für eine gesperrte Stadtdurchfahrt und so landeten wir im Rest. Rheinfels, einer schönen Terrasse direkt am Wasser und einer freundlichen Bedienung. Ein guter ad-hoc-Entscheid! Auch Arthur traf bald mit seiner Gruppe ein, da er über Hüttenberg gefahren war etwas später.






Die Rückfahrt über Andelfingen und dann auf die Autostrasse nach Winterthur und über die Autobahn nach Zürich verlief problemlos, es hatte kaum Verkehr. In der Region Zürich waren dann die Strassen feucht - hier hatte es offenbar geregnet. Damit hatte diese ungewisse Ausfahrt alle belohnt, die es gewagt hatten! Und wir wurden mit einem wunderbaren Sonnenuntergang im Restaurant verwöhnt - im Preis inklusive!

«Zurück» zur «Neuste Veröffentlichungen»

Ausschreibung vom 21. Juli 2016

Bei der letzten Ausfahrt hat es geregnet, aber nur leicht und die letzten Meter am Zürichsee konnten wir sogar bei trockener Strasse fahren: Unser Weg führte über Zürich-Witikon-Pfaffhausen-Zumikon und dann noch etwas am Pfannenstiel ... Mehr dazu hier

Auch an diesem Donnerstag soll es nicht besser sein: Gewitter und starke Platzregen sollen den Donnerstagnachmittag und -abend dominieren, allerdings nicht überall! So werden wir einmal mehr nur einen einzigen Treffpunkt (Tramstrasse 109) einlegen und dann ad-hoc entscheiden, in welche Richtung wir fahren sollen. Das letzte Mal schauten wir auf den Wohnort der Teilnehmer, dass die Rückfahrt nicht zu weit würde ...

Züri-Wätter im Detail für Donnerstag 21.Juli 2016




Unbekanntes Ziel

Wir werden eine Ausfahrt nach dem Wetter machen und kurzfristig entscheiden, wohin wir fahren!

... und natürlich für alle Fälle die Regenhaut mitnehmen zum Überziehen: Zur Garantie, dass es dann eben NICHT regnet!



NEUER BESAMMLUNGSORT: 50-60 Meter stadtauswärts bei der Firma «Home Service»an der Tramstrasse 109

«TOP» - Zurück zum Seitenanfang

Über den Pfeil oben links «Weiter» zu «Donnerstag, 14.Juli - Rest.«Löwen» in Meilen»


Zurück zu DO-Ausfahrten, zurück zu «Neuste Veröffentlichungen»

«TOP» - Zurück zum Seitenanfang